Die Galerie Bilder Fuchs freut sich sehr, am Freitag, den 18. März 2016 um 19.00 Uhr im Rahmen einer exklusiven Vernissage, den amerikanischen Pop Art Künstler James Francis Gill persönlich begrüßen zu dürfen.

Gezeigt werden insgesamt 17 original Gemälde sowie 36 limitierte Grafiken. Nach der offiziellen Eröffnung steht der 81-jährige Künstler gerne für Gespräche und Interviews zur Verfügung.

James Francis Gill (geb. 1934 in Tahoka, Texas) ist einer der letzten noch lebenden US-amerikanischen Pop Art Künstler der ersten Stunde. Bereits im November 1962 erreichte Gill internationale Anerkennung, als das Museum of Modern Art, New York sein dreiteiliges Marilyn Monroe Bild „Marilyn Triptych“ in seine Sammlung aufnahm.                                  1967 zeigte die „Sao Paulo 9 Biennale“ in Brasilien Gills Kunstwerke zusammen mit Künstlern wie Andy Warhol und Edward Hopper. Diese Ausstellung unterstrich Gills Platz in der internationalen Welt der Kunst. Seine Kunstwerke wurden in die Sammlungen bedeutender Museen aufgenommen. Durch persönliche Freundschaften und Bekanntschaften mit Tony Curtis, Kirk Douglas, John Wayne, Jim Morrison, Martin Luther King, Marlon Brando uva. ist Gill als Künstler Zeitzeuge einer ganzen Generation geworden. 

Die Kunst von James Gill ist heute ist eine Verschmelzung von Realismus und Abstraktion.

Weitere Informationen und Bilder hier: www.bilder-fuchs.de/james-francis-gill

Ein Video über James Francis Gill: Youtube/James Francis Gill