Kim Wulf

Kim, Wulff
geboren 1925 in Weimar
gestorben um 1985 in der Nähe von Hanau (durch Selbstmord);
studierte Malerei an der Kunsthochschule Berlin, anschließend Kunsthandwerkerschule für Werbung und Architektur in Weimar.
1945-57 selbstständig als Grafikdesigner in der Messearchitektur.
1958 Studienreisen durch Südeuropa und Nordafrika, bis 1965 ansässig in Tanger-Marokko.
Ausstellungen in Paris, Madrid und Lissabon.
1966-74 USA-Aufenthalt, zahlreiche Ausstellungen in Los Angeles, American Art Society Fillmor, Santa Barbara/California.
Seit 1975 wieder freischaffend in Deutschland.
Schuf zahlreiche Rhönlandschaften
(Signatur: Kim)